Wohltätigkeit

Stolz kann der Lions Club Monteceneri verkünden, dass Dank des von ihm initiierten Events Lions in Classic bei bereits drei Events folgende Summe für den guten Zweck gesammelt werden konnten:
2013 9'750.- CHF
2014 10'500.- CHF
2015 14'500.- CHF
2016 16'000.- CHF
2017 17'000.- CHF

SOS Infanzia

Der Verein SOS Infanzia:

Als gemeinsames Projekt im Jahr 2009 der “Associazione Telefono SOS Infanzia” und des Lions Club Monteceneri gegründet, handelt der Verein im Sinne des öffentlichen Interesses von Kindern und Jugendlichen. Basierend auf der Grundlage der Grundsätze “Erklärung der Rechte des Kindes”, die durch die Vereinten Nationen am 20. November 1959 genehmigt wurden, arbeiten sie für den Einzelnen, die Familie und die Gemeinschaft.

Water is life

Von Wasserknappheit sind heute zu viele Gebiete der Welt betroffen und Millionen Menschen leben in absoluter Armut. Den grössten Preis zahlen dabei die Kinder, denn ihre Sterblichlichkeitsrate steigt konstant an. Wir tragen gemeinsam mit dem Mineralwasser San Clemente – dem besten und leichtesten in der Schweiz – zu einer Verbesserung ihrer Situation bei. In neun Jahren waren wir in der Lage, mehr als 10'000 Menschen durch die Finanzierung von Wasserbohrungen, Pumpen und Filtern, Leitungen und Brunnen zu helfen.
Der Dank gilt Ihnen! Sie sind der Grund, warum diese 10'000 Personen heute ein besseres Leben führen können. Dass ist, was wir sind und wofür wir stehen. Das ist unser Ziel.

Stiftung Telethon Aktion Schweiz (FTAS)

Telethon ist eine grosse gesamtschweizerische Solidaritätsaktion, die alljährlich am ersten Wochenende des Monats Dezember stattfindet, um Spenden zu sammeln, welche Menschen, die von genetisch seltenen Krankheiten betroffen sind und in der Schweiz leben, sowie deren Angehörigen zugute kommen.
Sämtliche Spendeneinnahmen werden in der Schweiz investiert, um Forschungsprojekte zu unterstützen (50%), sowie für soziale Projekte (50%).
Die Tätigkeiten und die Konten der Stiftung Telethon Aktion Schweiz werden von der Eidgenössischen Stiftungsaufsicht, welche dem Eidgenössischen Departement des Innern angehört überprüft.

IRB

Das «Istituto di Ricerca in Biomedicina (IRB)» von Bellinzona ist eine gemeinnützige Forschungseinrichtung, die vor Kurzem der Universität der italienischen Schweiz angeschlossen wurde. Gegründet im Jahr 2000 wuchs die IRB schnell und beschäftigt heute rund 100 Forscher und gilt als ein internationales Kompetenzzentrum in der biomedizinischen Forschung.
Die von der Organisation Lions in Classic zur Verfügung gestellten finanziellen Mittel decken die Forschungskosten der Gruppe «Biologia strutturale», die die Interaktion zwischen den Molekülen des menschlichen Immunsystems und Krankheitserregern untersucht.
Die Gruppe konzentriert sich auf seltene Krankheiten wie Zika oder Dengue-Fieber, die für etwa 50000 Tote jährlich in den tropischen Gebieten verantwortlich sind, sowie auf bestimmte Arten von Krebs wie eine seltene Form von Leukämie im Kindesalter.